Fahrzeug: HLF 10 (Seite 1 von 5)

Brandeinsatz 16.04.2021

Rauchentwicklung im Freien

Am Freitagmorgen wurde die Feuerwehr Nittel mit dem Einsatzstichwort „Rauchentwicklung im Freien“ in die Weinberge zwischen den Ortslagen Nittel und Rehlingen alarmiert.


Nach Sichtung des Einsatzleiters stellte sich heraus, dass es sich um einen angemeldeten Abbrand von Rebabfällen handelte. Der Einsatz konnte nach wenigen Minuten beendet werden.

Türöffnung dringend 07.04.2021

Am Mittwoch Vormittag wurde die Feuerwehr Nittel zu einer Türöffnung in der Ortslage Nittel alarmiert. Die Tür wurde von den Einsatzkräften geöffnet. Die weiteren Maßnahmen übernahm der Rettungsdienst.

Absicherung Gefahrenstelle 11.03.2021

Am Nachmittag wurde die Feuerwehr Nittel telefonisch über einen Vorfall auf einer Baustelle in der Ortslage Nittel informiert. Durch den Zugführer der Feuerwehr Nittel wurde die Lage erkundet und nach Rücksprache mit dem Wehrleiter die Feuerwehr Stadt Konz mit Drehleiter nachalarmiert. Es hatten sich die beiden Kräne mit den Seilen ineinander verfangen. Aufgrund des starken Windes konnte mit der Drehleiter keine Arbeit durchgeführt werden, worauf ein Kranwagen zur Einsatzstelle gefordert wurde. Da die Gefahr bestand das der bzw. die Kräne umstürzen, wurde weiträumig abgesperrt und evakuiert. Unter anderem wurde die B419 und die Bahnstrecke Trier-Perl für den Verkehr komplett gesperrt. Nachdem die Situation in Ordnung gebracht wurde, konnten alle Sperrungen aufgehoben werden und der Einsatz für die Feuerwehr wurde beendet.

Brandeinsatz 28.02.2021

Am Sonntagnachmittag wurde die Feuerwehr Nittel mit dem Einsatzstichwort „Flächenbrand klein“ auf die B419 Richtung Wellen alarmiert.

Vor Ort konnte eine kleine Brandstelle lokalisiert werden. Das Feuer wurde abgelöscht und der Einsatz wurde beendet.

Verkehrsunfall 05.02.2021

Die Feuerwehr Nittel wurde zusammen mit der Feuerwehr Temmels zu einem Verkehrsunfall auf die B419 zwischen den Ortslagen Temmels und Wellen alarmiert.

Die Feuerwehr übernahm die Absicherung der Unfallstelle und stellte den Brandschutz sicher.

Kaminbrand 11.12.2020

Am späten Freitagabend wurde die Feuerwehr Nittel mit dem Alarmstichwort „Kaminbrand“ alarmiert.


Beim Eintreffen der ersten Kräfte war bereits eine starke Rauchentwicklung sichtbar. Nach der ersten Erkundung durch den Einheitsführer war davon auszugehen, dass das Feuer sich bereits unter die Dachhaut gefressen hat. Sofort wurde die Feuerwehr Stadt Konz zwecks Drehleiter und weitere Feuerwehren der Umgebung wegen Bedarf an Atemschutzgeräteträgern nachalarmiert.


Im Verlauf des Einsatzes wurde das Dach großflächig um den Kamin herum geöffnet, um letztlich alle Glutnester aufzuspüren.

Austritt von Gefahrstoff 09.12.2020

Am Mittwoch gegen Mittag wurde die Feuerwehr Nittel mit dem Stichwort „Gefahrstoffaustritt“ in der Apotheke alarmiert. Aufgrund des Stichwortes wurden gleichzeitig mehrere Einheiten der VG Konz und der Gefahrstoffzug des Kreises Trier-Saarburg alarmiert.

Die Einsatzstelle wurde durch die alarmierten Kräfte abgesichert.

Die Kräfte des Gefahrstoffzuges nahmen Messungen vor und konnten den Stoff einordnen. Es handelte sich dabei um „Salzsäure“. Der ausgetretene Stoff wurde aufgenommen und der Einsatz konnte anschließend beendet werden.

Brand von Gestrüpp 27.11.2020

Am Freitagabend wurde die Feuerwehr Nittel telefonisch zu einer Brandstelle in den Weinbergen Richtung Wellen alarmiert. Vor Ort konnte ein Abbrand von Gestrüpp festgestellt werden. Da das Feuer weitestgehend abgebrannt war, wurden nur noch Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Verkehrsunfall 05.11.2020

Am Donnerstagnachmittag wurde die Feuerwehr Nittel auf die B419, zwischen den Ortschaften Temmels und Oberbillig, zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Ebenfalls alarmiert wurden die Feuerwehren Temmels und Oberbillig.

Die beteiligten Personen wurden vom Rettungsdienst verrsorgt. Die Feuerwehren übernahmen Absicherungsarbeiten und unterstützten den Rettungsdienst.

Gefahrstoffeinsatz 09.09.2020

Öl auf Gewässer

Am späten Mittwochnachmittag wurde die Feuerwehr Nittel mit der Info „Öl auf Gewässer“ alarmiert.


Nach Erkundung durch den Einsatzleiter konnte ein Ölfilm im Bereich eines Landeinleiters ausgemacht werden. Als Ursache konnten ausgelaufene Betriebsmittel im Ortsbereich ermittelt werden. Im Bereich des Einlaufes wurde ein Öl-Schlängel ausgelegt um eine weitere Verschmutzung zu verhindern.

« Ältere Beiträge