Externes Einsatzmittel: Feuerwehr Rehlingen (Seite 1 von 3)

Auslaufende Betriebsstoffe 05.04.2024

Am vergangenen Freitagmorgen wurden wir in die Ortslage Onsdorf alarmiert. Dort wurde der Tank eines LKWs aufgerissen und circa 40 Liter Dieselkraftstoff waren ausgetreten.

Diese wurden vom Verursacher selbst abgestreut, sodass kein Eingreifen der Feuerwehr notwendig war.

Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben und der Einsatz wurde beendet.

Übergetretener Bach 02.12.2024

Am vergangenen Dienstag wurde unsere Feuerwehr in die Ortslage Rehlingen alarmiert. Dort war ein Bach übergetreten.

Wir unterstützten die Kräfte vor Ort und leuchteten die Einsatzstelle aus.

Foto: Archiv

Brand Gebäude 04.12.2023

Am Montagvormittag kam es zu einem Brand in der Grundschule in Nittel.

In einem Lagerraum brannte aus ungeklärter Ursache ein Kühlschrank. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Durch den guten Einsatz des Schulpersonals wurde niemand verletzt.

Da im Anschluss kein Unterricht mehr stattfinden konnte, wurden die Kinder im Bürgerhaus untergebracht und konnten dann ihren Eltern wohlbehalten übergeben werden.

Technische Hilfe 02.12.2023

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden wir mit dem Einsatzstichwort „Person in Zwangslage“ auf die B419 Richtung Wellen alarmiert.

Aus noch ungeklärter Ursache stürzte dort eine Person in die Tiefe. Die Person wurde von uns zusammen mit dem Rettungsdienst gerettet.

Der Rettungsdienst übernahm die weitere Versorgung. Die B419 war für die Dauer der Rettungsarbeiten voll gesperrt.

Verkehrsunfall 02.10.2023

Am heutigen Montag kam es auf der B419 zu einem frontalen Unfall zwischen zwei PKW‘s.

Bei Eintreffen unserer Wehr war keine Person mehr im Auto. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst inklusive Air Rescue versorgt. Wir nahmen die ausgelaufenen Betriebsstoffe auf und übergaben die Einsatzstelle an die Polizei.

Brand 08.09.2023

Am späten Freitagabend wurden wir von der Leitstelle zu einer „Brandnachschau“ in den Ortsteil Rehlingen alarmiert.

Zuvor war dort in einem Wohnhaus ein Laptop in Brand geraten. Die Bewohnerin hatte das Feuer aber schon vor Eintreffen der Einsatzkräfte gelöscht.

Die Brandstelle wurde mittels Wärmebildkamera kontrolliert und das Gebäude belüftet. Die Bewohnerin wurde mit Verdacht auf Rauchgasintox vom Rettungsdienst behandelt.

Verkehrsunfall 18.08.2023

Am späten Freitag Abend, am 18.08., wurden wir von der Leitstelle Trier zu einem schweren Verkehrsunfall am Ortsausgang Nittel in Fahrtrichtung Wellen alarmiert.

Dort kam ein PKW aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und kam auf der Fahrerseite liegend zum Stillstand.

Zwei Fahrzeug Insassen waren im Fahrzeug eingeschlossen. Das Dach wurde mit Hydraulischem Rettungsgerät geöffnet und die Verletzten konnten gerettet werden.

Flächenbrand Groß 14.07.2023

Am vergangenen Freitagmittag wurde unsere Wehr gemeinsam mit vielen anderen Feuerwehren aus dem Landkreis Trier-Saarburg zu einem großen Flächenbrand zwischen Nittel und Onsdorf alarmiert.

Hier brannten circa 40 Hektar Stoppelfelder und einige Heuballen. Mit vereinten Kräften und zeitweise über 100 Feuerwehrleuten konnte das Feuer gelöscht werden.

Ein Dank gilt auch an alle Landwirte, die den Einsatz tatkräftig unterstützt und zur Löschung des Feuers beigetragen haben.

Wohnungsbrand 21.12.2022

Am Mittwochabend wurden wir zu einem Zimmerbrand in der Ortslage Nittel alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle hatten die Bewohner das Gebäude bereits verlassen und der Brand war gelöscht.

Die Brandwohnung wurde unter Atemschutz und mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Die Bewohner wurden vom Rettungsdienst betreut.

Die Feuerwehr Stadt Konz konnte den Einsatz abbrechen.

Kellerbrand 11.12.2022

Am frühen Sonntagmorgen wurden wir zu einem Kellerbrand in der Ortslage Nittel alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle war eine starke Rauchentwicklung aus dem Keller sichtbar. Das Feuer wurde von einem Trupp unter PA schnell gelöscht. Im Anschluss an die Löscharbeiten wurde der Keller mit einem Überdrucklüfter belüftet. Nach etwa zwei Stunden waren die Arbeiten vor Ort erledigt.

« Ältere Beiträge